Willkommen beim Heimatverein Happerschoß

Auf unserer Webseite finden Sie neben den Aktivitäten des Heimatvereins viele wichtige Information rund um Happerschoß.

Informationen über Happerschoß oder andere Ortsvereine finden Sie in der Rubrik: „Aus der Region“ und unter den „Informationen„!

Kontakt mit dem Heimatverein: info@heimatverein-happerschoss.de          Schild Happerschoß

Alles was über uns oder Happerschoß geschrieben wurde, können Sie im    oder   HM  nachlesen.

Hier können Sie bei jedem Einkauf im Internet auch unseren Verein finanziell unterstützen.gooding-social-icon-hell

Hier kann man sich ein Video ansehen, wie gooding funktioniert und wie ihr unseren Verein damit unterstützen könnt.                Video               

Danke für die Unterstützung.

Ein Dorfladen und eine Begegnungsstätte für Happerschoß ?

Wurst und Käse, Mehl und Milch,Gemüse und Obst -hier im Ort im Dorfladen kaufen ?                 ein Cafe als Treffpunkt ?

                         Bargeldversorgung und Postdienstleistungen ?

          Einkäufe nach Hause bringen lassen, Medikamente aus der Apotheke abholen, beim Kontakt mit Behörden helfen ?

Dieses und vieles mehr, könnte mit dem DORV-Konzept Realität werden. Lesen Sie auch auf dieser Internetseite den Artikel zum Bürger-Workshop und kommen Sie am

                                              26.06.2018 um 18.00 Uhr

ins Pfarrheim Sankt Remigius.                                                              Infos auch unter www.dorv.de

Dieses Projekt wird unterstützt durch das Ministerium für
Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes
Nordrhein-Westfalen (MHKBG) als Zuwendungsgeber.

 

—–

Lageplan:

Lageplan

Pfarrheim St.Remigius – Anklicken für Vergrößerung

 

Die neue Wandertafel am Dorfplatz

Auch wenn es manchmal nur die kleinen, unscheinbaren Veränderungen sind, die während eines ganzen Jahres im Dorf erledigt werden, sind es genau die, die für das Fortbestehen und Wohlfühlen so wichtig sind. Am heutigen Freitag wurde die alte, vergilbte und verblichene Wandertafel am Dorfplatz erneuert. Dazu trafen sich am späten Nachmittag zwei Jungs vom Heimatverein mit Leiter und Werkzeug ausgestattet, und haben die Karte, die die Umgebung von Happerschoß mit Wanderwegen und Sehenswürdigkeiten darstellt, ausgetauscht. Bereits im vergangenen Jahr wurde uns ein Entwurf vorgestellt, nochmals gemeinsam überarbeitet und jetzt endlich von der Stadt Hennef zur Anfertigung beauftragt. Seit heute können sich die Wanderer und Gäste im Dorf (natürlich auch interessierte Einheimische und Neubürger) über die Umgebung informieren. Nun wünschen wir viel Spaß bei der Erkundung unserer wunderschönen Landschaft, gute Erholung und vor allem eine schöne Zeit hier rund um Happerschoß. [JN]

1. Bürgerworkshop „DORV“

Nun geht es endlich los ! Am Dienstag, 26. Juni 2018 um 18:00 Uhr laden wir Sie als interessierte Bürger herzlich zur Vorstellung des Projektes „DORV“ ins Pfarrheim St.Remigius ein. Gemeinsam wollen wir an diesem Abend das Konzept vorstellen. Möchten Sie mit uns das Dorfleben für die Zukunft gestalten ? Wir werden Ihnen vorstellen, wie der Landflucht und der Schließung von lokaler Infrastruktur entgegengewirkt werden kann, welche Ideen wir zur Gestaltung bereits haben und was sich hinter dem Kunstwort „DORV“ und dem darauf basierenden Konzept tatsächlich verbirgt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, aktiv selbst etwas zu bewegen ? Dann freuen wir uns auf Ihren Besuch und die ideenreiche Teilnahme am 1. Bürgerworkshop. Nähere Informationen werden wir hier auf der Homepage veröffentlichen. Außerdem werden Sie in den nächsten Tagen zu diesem Thema eine Sonderausgabe unseres Infoblattes im Briefkasten finden, mit welchem wir Ihnen „DORV“ vorab schon etwas näher bringen möchten. [JN]

Dieses Projekt wird unterstützt durch das Ministerium für
Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes
Nordrhein-Westfalen (MHKBG) als Zuwendungsgeber.

Datenschutz und Heimatverein

EU-DSGVo im HVH

Datenschutz im Heimatverein (Foto: JN)

Keine Angst, hier folgt jetzt keine unverständliche, lange und in endlose Schachtelsätze verpackte Erörterung zum Thema Datenschutz. Wir möchten nur kurz Ihre Aufmerksamkeit beanspruchen und erklären, wie wir mit diesem sehr aktuellen und wichtigen Thema im Verein umgehen und die Richtlinien umsetzten.

Auch kleine, ehrenamtlich tätige Vereine wie unser Heimatverein sind von diesen Regularien betroffen und müssen reagieren. Wir nehmen das Thema Datenschutz sehr ernst und arbeiten daher intensiv an der Transparenz und Sicherheit unserer „Datenverarbeitung“. So wurde bereits vor dem Inkrafttreten der EU-DSGVo unsere Datenschutzerklärung auf die Internetseite aufgenommen und ist für alle Besucher der Homepage leicht findbar. Wir haben sogar schon ein „Verarbeitungsverzeichnis“ erstellt, mit welchem wir die Hauptthemen des geforderten Datenschutzes aufzeigen und die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung der Daten erklären. Bei Anfragen können wir nun ziemlich genau Auskunft geben, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen haben, und was wir damit machen. Auf unseren kommenden Veranstaltungen werden Sie daher auch darauf hingewiesen werden, dass wir zur Dokumentation von Vereinstätigkeiten Fotos und/oder Videos anfertigen. Bei Fragen oder Anregungen können Sie uns jederzeit gerne Ansprechen – gemeinsam können wir sicher eine Lösung für Ihr Anliegen finden. [JN]

Projekt DORV – Vorstellung

Gemeinsam mit den Einwohnern von Happerschoß wollen wir in den nächsten Monaten herausfinden, ob eine erfolgreiche Teilnahme am Projekt DORV möglich ist. Wir werden eine Informationsveranstaltung durchführen und hier vorstellen, was sich hinter dem Konzept verbirgt. (JN/JS)

Frühling im Dorf – der Maibaum kommt

[JN] Bald ist es so weit, der Mai kommt, und damit auch unser großer Maibaum im Dorf, der vom Maiclub Happerschoß festlich geschmückt und aufgestellt wird. Damit dies ohne Zwischenfälle geschehen kann bittet der Verein darum , ab Sonntag den 29. April sämtliche Fahrzeuge, Anhänger etc. nicht mehr auf dem Dorfplatz abzustellen. Am Montag, 30. April gegen 16:30 beginnt dann das eigentliche Aufstellen des Maibaums, wozu alle Dorfbewohner herzlich eingeladen sind ! Für leibliches Wohl ist gesorgt !! Wir freuen uns auf viele Besucher, die gemeinsam mit dem Maiclub und dem Heimatverein die schöne Tradition erleben und bewahren wollen.

Noch eine Information vom Maiclub: Wer plant in Happerschoß in der Mainacht einen Baum zu stellen, sollte diesen unbedingt anmelden . Entweder vor Ort beim Aufstellen des großen Maibaums oder bei den Mitgliedern des Maiclubs. Zu entrichten sind vorzugsweise 1 Kiste Gaffel Kölsch (0,33) oder 15 Euro. Bei nicht angemeldeten Bäumen übernimmt der Maiclub keine Garantie, dass diese am nächsten Morgen noch an Ort und Stelle stehen.

Terminankündigung !

[JN] Es geht weiter mit den Helfereinsätzen

Hierbei können sie uns gerne helfen.

Der Pützemichplatz braucht einen Frühjahrsputz – ebenso auch der Spielplatz.

 

Wir müssen einige Sträucher schneiden, Obstbäume schneiden und aufräumen.

Drainage verlegen, Spielgeräte anstreichen usw.

 

  • Samstag, den 21. April 2018 ab 10.00 Uhr auf dem Pützemichplatz.
  • Samstag, den 12. Mai 2018 ab 10.00 Uhr auf dem Pützemichplatz

 

Danke für eure Mitarbeit. Mundpropaganda ist eine tolle Möglichkeit andere zu motivieren.

Der geschäftsführender Vorstand

Heimatverein Happerschoß e.V.

Hennef schwingt den Besen

Der Wetterbericht hatte Schnee angekündigt und wir hatten Bedenken, ob wir unsere Säuberungsaktion überhaupt durchführen könnten. Wir hatten jedoch Glück – das Wetter hatte uns keinen Strich durch die Rechnung gemacht. Um 10.00 Uhr trafen sich fast 30 Freiwillige, die den Müll im und um das Dorf herum mit aufsammeln wollten.

(Bild Jürgen Siebert)

Auf dem Bild sind leider nicht alle Helfer drauf.

Nach etwa 2,5 Stunden war der Müll eingesammelt. Den Abschluss bei einer Grillwurst und einem warmen Getränk machten wir auf dem Pützemichplatz. An dieser Stelle noch mal herzlichen Dank an alle, die uns geholfen haben.

Jahreshauptversammlung 2018

Am 14.03.2018 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung, zu der der Vorstand alle Mitglieder und interessierte Bürger eingeladen hatte, ab 19:30 Uhr im Pfarrheim Sankt Remigius statt.

Der Vorsitzende, Frank Litterscheid, begrüßte alle Mitglieder, Ehrenmitglieder sowie unseren Bürgermeister Klaus Pipke, die Dorfbeauftragte Ursula Muranko und den Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft der Heimatvereine Walter Keuenhof. Über die Teilnahme der drei zuletzt Genannten freute sich der Vorstand besonders, da dadurch die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit im Verein und im Dorf anerkannt wurde. Im gut besuchten Pfarrheim bestätigten Herr Pipke und Herr Keuenhof in ihren Ansprachen die außergewöhnliche Leistung des Heimatvereins. Der Bürgermeister informierte dann über Projekte der Stadt Hennef, hier insbesonder über den Stand der geplanten Straßenbaumaßnahmen im Schlosswald, die Erneuerung der Brücke in Allner mit Anbindung an die Autobahn sowie die Sanierung der Happerschosser Str. in Bröl. Im Anschluss daran stand er für Fragen der Besucher zur Verfügung. Auch hier wurde lebhaft mit dem Bürgermeister diskutiert.

Frank Litterscheid stellte dann den umfangreichen Geschäftsbericht für das Jahr 2017 vor und bedankte sich bei allen Helfern und Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit. Der Kassenbericht  wurde von der Kassiererin Rosi Dreckmann vorgestellt und von den Kassenprüfern die Ordnungsmäßigkeit bestätigt. Walter Keuenhof beantragte dann die Entlastung des Vorstands, die bei eigener Enthaltung, einstimmig von der Versammlung erteilt wurde.

Wie in den vergangenen Jahren wurden im Anschluss an die Versammlung Bilder aus dem Archiv des Vereins gezeigt. Besonders die alten Bilder aus den 60-ziger bis 80-ziger Jahren fanden großes Interesse.

 

Terminankündigung

Unsere diesjährige Jahreshauptversammlung findet am 14.03.2018 ab 19.30 Uhr im Pfarrheim Sankt Remigius statt.Auch wenn Sie noch kein Mitglied im Heimatverein sind, sind Sie herzlich willkommen. (JS)

 

Am 17.03.2018 beteiligen wir uns wieder an der Aktion „Hennef schwingt den Besen“ – Dafür treffen wir uns um 10:00 am Dorfplatz und gehen dann in Gruppen durch den Ort und die nahe Umgebung, um die Umwelt von Müll zu befreien, den unachtsame Menschen „einfach mal eben“ entsorgt haben. Anschließend laden wir zum kleinen Imbiss auf dem Pützemichplatz ein. (JN)