Kategorie-Archiv:Allgemein

Selbst Regen h├Ąlt uns nicht ab

F├╝r unser 40. P├╝tzemichfest h├Ątten wir eigentlich besseres Wetter verdient. Doch der Regen hat weder uns, noch unsere G├Ąste abgehalten an den beiden Tagen vom 17. und 18. August auf dem P├╝tzemichplatz unser traditionelles Grillfest zu feiern. Gerade als die katholische Messe begann, kam der erste Regenschauer. Schnell hatten wir den Altar, den „Quartettverein“ aus Heisterscho├č sowie unsere Technik ins Zelt gebracht, so dass der Gottesdienst nach einer kurzen Pause fortgesetzt werden konnte. Bis zur Begr├╝├čung durch unseren Vorsitzenden Frank Litterscheid und den stellvertr. B├╝rgermeister Thomas Wallau war der Regen schon wieder abgezogen. Die vor einem Buchenfeuer gegrillten Schinken sowie unsere Grillspezialit├Ąten wurden wieder einmal von allen G├Ąsten gelobt. Viele Stunden sa├čen unsere G├Ąste noch gesellig beisammen und lie├čen sich auch von ein paar Regentropfen nicht verjagen.

Am Sonntag Morgen wurde von uns alles sauber gemacht und aufger├Ąumt und es regnete schon wieder. Doch zur Mittagszeit klarte es auf und wir konnten den Nachmittag zun├Ąchts mit dem Chor „Arche Noah“ und anschlie├čend mit dem Zauberer „Volker Putt“ genie├čen. Und zwischendurch schien sogar mal die Sonne.

Ohne die vielen, ehrenamtlichen Helfer k├Ânnten wir ein solches Fest nicht veranstalten. Daher m├Âchten wir an dieser Stelle, allen die geholfen haben, nochmals herzlich danken.

40. P├╝tzemichfest

Am 17. und 18. August findet wieder unser j├Ąhrliches P├╝tzemichfest statt. Hierzu m├Âchten wir Sie recht herzlich einladen. Wir beginnen am Samstag, den 17.08 um 17.30 Uhr mit einer heiligen Messe. Der Quartettverein aus Heisterscho├č wird diese musikalisch begleiten.

Gegen 18:45 Uhr wird der Vorsitzende, Frank Litterscheid, alle G├Ąste begr├╝├čen und das Fest er├Âffnen.

Am Sonntag beginnen wir ab 11:00 Uhr mit einem Fr├╝hschoppen. Ab 14:00 Uhr begr├╝├čen wir dann den Chor „Arche Noah“ und ab 15:00 Uhr erwarten wir einen Zauberer.

An beiden Tagen bieten wir Ihnen Schinkenbraten, Grillspezialit├Ąten, Fritten und k├╝hle Getr├Ąnke an. Am Sonntag gibt es auch Kaffee, Kuchen und Waffeln.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr Heimatverein Happerscho├č

Feierstunde mit Arbeitseinsatz

Seit ein paar Wochen hat Happerscho├č nun auch einen B├╝cherschrank.

Die Idee, einen B├╝cherschrank auf dem Spielplatz „Zwergenburg“ aufzustellen, hatten wir schon lange. Leider fehlte es uns an den erforderlichen finanziellen MItteln. Mit Unterst├╝tzung der „Kreissparkassen-Stiftung“ der KSK K├Âln konnte das Projekt in diesem Jahr realisiert werden.

Am 13.07.2019 m├Âchten wir diesen B├╝cherschrank im Rahmen einer kleinen Feierstunde der ├ľffentlichkeit ├╝bergeben.Und da der Kletterturm auf dem Spielplatz dringend einen neuen Anstrich braucht, haben wir beide Aktionen miteinander verbunden. Ab 10.00 Uhr m├Âchten wir mit Ihrer Hilfe den Kletterturm streichen und ab 11.00 Uhr dann die ├ťbergabe des B├╝cherschranks feiern. Wir w├╝rden uns freuen, viele freiwillge Helfer am 13.07. ab 10.00 Uhr begr├╝├čen zu k├Ânnen und dann anschlie├čend mit Ihnen auf den B├╝cherschrank anzusto├čen.

├ťbrigens: wie funktioniert ein B├╝cherschrank ?

Wer ein Buch lesen m├Âchte nimmt es mit nach Hause. Wer B├╝cher hat, die er gelesen hat und nicht mehr braucht, stellt sie in den B├╝cherschrank. Oder man leiht sich ein Buch aus und stellt es anschlie├čend wieder in den B├╝cherschrank.

­čÉŁ Summ, summ, summ,

­čÉŁSumm summ summ — Bienchen summ herumÔÇť ÔÇô sind die ersten W├Ârter des traditionellen Liedes, was unsere Kinder, Eltern, Gro├č- und Urgro├čeltern schon angestimmt und von Generation zu Generation weitergegeben haben. Wenige Themen werden aktuell so medienpr├Ąsent diskutiert wie das Insektensterben. ­čÉŁ Immer weniger fliegende und krabbelnde kleine Freunde erfreuen uns mit ihren kunterbunten Farben. Viele Aktionen von Natursch├╝tzern und Ehrenamtlern sind mittlerweile ins Leben gerufen worden und wirken aktiv mit kleinen und gro├čen Projekten dem Trend der Ignoranz und Sorglosigkeit im Umweltschutz entgegen. Insektenhotels werden gebaut Bl├╝h-Wiesen werden angelegt. Auch engagierte Landwirte beteiligen sich und lassen an ihren Feldern Gr├╝nstreifen stehen, um den Bienen und anderen Tierchen eine sichere Heimat anzubieten.
 
­čî║­ččî╗­čî║­čî╗­čî╝­ččî║­čî╣­čîĚ­čî║­čîĚ­čî╣­čî╗­čî╝­ččî╗­čî║­čąÇ­čî║­ččî╝­čî╗­čî║­čî╗­čî╝­ččî║­čî╣­čîĚ­čî║­čîĚ­čî╣­čî╗­čî╝­ččî╗­čî║­čąÇ­čî║­ččî╝­čî╗­čî║­čî╗­čî╝­ččî║­čî╣­čîĚ­čî║­čîĚ­čî╣­čî╗­čî╝­čî╗­čî║­čąÇ­čî║­ččî╝­čî╗­čî║­čî╗­čî╝­ččî║­čî╣­čîĚ­čî║­čîĚ­čî╣­čî╗­čî╝­ččî╗­čî║­čąÇ
 
Auch der Heimatverein beteiligt sich aktiv und hat am P├╝tzemichplatz einen breiten Bereich am Hang hinter der Halle f├╝r eine ­čÉŁ Bl├╝hwiese aufgearbeitet. Eine von der Stadt Hennef zur Verf├╝gung gestellte Saatgutmischung wurde nach geleisteter Vorarbeit ausgebracht ÔÇô mit gespannter Erwartung freuen wir uns auf jedes neue, zarte Pfl├Ąnzlein, was in v├Âllig naturbelassener Umgebung dort wachsen kann. ­čÉŁ Und ganz sicher k├Ânnen wir mit unserem Engagement einen kleine Beitrag leisten, um Naturschutz zu leben und f├╝r die Erhaltung der Artenvielfalt zu sorgen.
 
Mehr Informationen k├Ânnen auf der Internetseite der Stadt Hennef abgerufen werden, Stichworte zur erfolgreichen Such-Anfrage sind „Hennef summt“ — „Bl├╝Hen“ oder auch in der lokalen Agenda 21 werden fundierte Artikel ver├Âffentlicht. ­čÉŁ [JN]

der B├╝cherschrank ist fertig !

[JN] Unser Dorf hat nun endlich einen B├╝cherschrank ! Naja, eigentlich war es fr├╝her mal eine klassische Telefonzelle, die aber nun in ihrem neuen Leben zu einer Tausch-Station f├╝r B├╝cher umgebaut wurde.

Die alte Telefonzelle wurde in sorgf├Ąltiger Kleinarbeit lackiert, vorbereitet, am Spielplatz aufgebaut und von Firma Hastrich mit einem h├Âlzernen Innenausbau versehen. Nun liegt es an den B├╝cherfreunden und Leseratten, die Station zu f├╝llen und f├╝r angeregtes Tauschen zu sorgen ! Wir w├╝nschen viel Spa├č beim st├Âbern, suchen, schm├Âckern und tauschen.

Wo steht der B├╝cherschrank ? Am Spielplatz „Zwergenburg“ – P├╝tzemichweg Ecke Scheiderwiese !

Jahreshauptversammlung

Am 03.April 2019 fand die Jahreshauptversammlung des Heimatverein Happerscho├č e.V. im Pfarrheim Sankt Remigius statt. Neben zahlreich erschienenen Mitgliedern und Ehrenmitgliedern konnte der Vorsitzende, Frank Litterscheid, auch unseren B├╝rgermeister Klaus Pipke, die Dorfbeauftragte Ursula Muranko sowie die
Gesch├Ąftsf├╝hrerin der Arbeitsgemeinschaft der Heimatvereine, Frau Regina Dietrich, begr├╝├čen. Der Vorstand des Heimatvereins und auch einige Mitglieder hatten eine Menge Fragen an den B├╝rgermeister, angefangen bei der Mitfahrbank, ├╝ber die Parksituation im Ort bis zum Funkmast und einem Fahrradweg nach Hennef (und vieles mehr).

Nach dem Gesch├Ąftsbericht und dem Kassenbericht f├╝r das Jahr 2018 standen die Wahlen zum Vorstand an. Der Vorsitzende, Frank Litterscheid, der Gesch├Ąftsf├╝hrer J├╝rgen Siebert sowie die Kassiererinnen Rosi Dreckmann und Gudrun Siebert wurden ohne Gegenstimme f├╝r weitere 2 Jahre wieder gew├Ąhlt. In diesem Jahr wurden auch die Stellvertreterpositionen neu besetzt. Zum 2. Vorsitzenden wurde Jens Nowak und zum 2. Gesch├Ąftsf├╝hrer wurde Martin Burkhardt gew├Ąhlt.┬á Alle Beisitze stellten sich der Wiederwahl und wurden einstimmig best├Ątigt. Neu im beisitzenden Vorstand sind Karin Sitter und Chris Ittenbach. Als Kassenpr├╝fer wurden Jochen Weber und Janina Bollmann gew├Ąhlt.

(J├╝rgen Siebert, Martin Burkhardt, Gudrun Siebert, Jens Nowak, Rosi Dreckmann und Frank Litterscheid).

Das Bild rechts zeigt den gesamten Vorstand mit Beisitzern und Ehrenmitgliedern

M├╝ll, M├╝ll und noch mehr M├╝ll

Der Heimatverein, unter Mithilfe vieler engagierter B├╝rger, sammelt seit vielen Jahren im Rahmen der Aktion „Hennef schwingt den Besen“ den M├╝ll im Dorf und rund um das Dorf auf.

Am Samstag Morgen, den 23.03.2019 starteten wir um 10.00 Uhr auf dem Dorfplatz. In 4 Gruppen zogen wir los, um den M├╝ll aufzusammeln. Und das war nicht wenig. Gegen 13.00 Uhr trafen wir uns nach getaner Arbeit auf dem P├╝tzemichplatz und mussten feststellen, dass der von der Stadt Hennef zur Verf├╝gung gestellte Lastwagen nicht ausreichte, um den gesamten M├╝ll aufzunehmen.

Wir haben mal dar├╝ber nachgedacht, wie unser Dorf aussehen w├╝rde, wenn wir an dieser Aktion nicht teilnehmen w├╝rden. Wieviel Tonnen M├╝ll w├╝rden am Spielplatz, an der Annostrasse und an der Umgehungsstrasse liegen? Wenn wir jeden Tag dann an dieser M├╝llhalde vorbeifahren w├╝rden, w├╝rden wir uns hier in Happerscho├č noch wohlf├╝hlen? Diejenigen, die den M├╝ll achtlos in die Umwelt schmei├čen, erreichen wir mit unseren Gedanken nicht, vielleicht k├Ânnen wir jedoch den Einen oder Anderen motivieren uns in Zukunft bei dieser Aktion zu unterst├╝tzen.

Jahreshauptversammlung des Heimatvereins

Zu unserer diesj├Ąhrigen Jahreshauptversammlung m├Âchten wir alle Mitglieder und interessierte B├╝rger gerne einladen.

Die Versammlung findet am 03.04.2019 ab 19.30 Uhr im Pfarrheim in Happerscho├č statt.

Neben den Vorstandswahlen d├╝rften die Fragen an den B├╝rgermeister zu aktuellen Themen der Stadt Hennef sowie Informationen zum Stand „multifunktionales Nahversorgungszentrum“ im Ortszentrum von Happerscho├č von gro├čem Interesse sein.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Die Tagesordnung entnehmen Sie bitte Ihrer pers├Ânlichen Einladung oder dem Infoblatt des Heimatvereins.

Hennef schwingt den Besen

Seit vielen Jahren beteiligt sich der Heimatverein Happerscho├č an der S├Ąuberungsaktion „Hennef schwingt den Besen“. So auch in diesem Jahr.

Alle die mithelfen wollen, den M├╝ll in und um unsere Dorf herum aufzusammeln, treffen sich am

                     23.03.2019 um 10.00 Uhr

auf dem Happerscho├čer Dorfplatz. Jeder ist herzlich willkommen, ob gro├č oder klein.

Im Anschluss treffen wir uns dann auf dem P├╝tzemichplatz zu einem kleinen Imbiss.

Arbeitseinsatz – Spielplatz „Zwergenburg“

[JN] Heute wurde nicht nur der Spielplatz winterfertig gemacht, sondern auch die Aushub- und Schalungsarbeiten f├╝r das Fundament f├╝r den B├╝cherschrank wurden durchgef├╝hrt. Wir stellen eine alte Telefonzelle auf, die wir als Tauschstation f├╝r B├╝cher verwenden wollen. Au├čerdem k├Ânnen einige B├╝cher zum Vorlesen f├╝r Kinder auf dem Spielplatz verwendet werden. Natursteine f├╝r die Wege wurden von Dreck und Unkraut befreit, jede Menge Laub eingesaugt und eingesammelt und der gro├če Sandkasten sowie die umliegenden Bepflanzungen gr├╝ndlich gereinigt. Dank vieler flei├čiger H├Ąnde bei herrlichem, sonnigen Herbstwetter war es ein sehr kurzweiliger und lustiger Vormittag am Spielplatz ÔÇ×ZwergenburgÔÇť. In den n├Ąchsten Tagen wird das Fundament und die Bodenplatte gegossen, und wenn der Beton ausgeh├Ąrtet ist, kann die Telefonzelle aufgestellt und eingerichtet werden. Wir freuen uns schon auf viele spannende B├╝cher, die dort getauscht werden k├Ânnen.┬á Jetzt folgen ein paar Bilder vom heutigen Tag:













>> alle Bilder (C) Heimatverein Happerscho├č // Jens Nowak