Kategorie-Archiv:Ankündigung

Es geht weiter mit den Helfereinsätzen

Nun geht es aus dem Winter bald in den Frühling und in die letzten Umbauphasen wieder zur Nutzung des Platzes für alle. Also noch mal alle mit anpacken und in den letzten Terminen für diesen Winter den Rest renovieren. Auch im Jahr 2020 geht es fröhlich weiter beim Heimatverein. Ihre Hände werden gebraucht und hierbei können sie uns gerne helfen. Wir wollen weiter in unserer Vereins-Hütte auf dem Pützemichplatz renovieren.

Termine:

  • Samstag, den 14. März 2020 ab 10.00 Uhr Ausbau bzw. Renovierung unserer Vereins-Hütte, Pflasterarbeiten vorbereiten
  • Freitag, den 20. März 2020 ab 16.00 Uhr, Splitt verteilen und für den nächsten Tag vorbereiten.
  • Samstag, den 21. März 2020 ab 8.00 Uhr Finaltag, Das Pflaster legen und wieder alles verdichten.

Danke für eure Mitarbeit. Mundpropaganda ist eine tolle Möglichkeit andere zu motivieren.

Weiterhin findet am Samstag, den 21. März 2020 auch „Hennef schwingt den Besen“ in Happerschoß statt. Der Treffpunkt ist wie in unserem Infoblatt angündigt, um 10.00 Uhr auf dem Dorfplatz. Es gibt ein kleine Planänderung beim Abschluß. Wir werden den Abschluß um ca. 13 Uhr nicht auf dem Pützemichplatz (wegen Pflasterarbeiten) durchführen, sondern uns auf dem Hof Krautscheid (Annostraße 46), dort wo der Hofmarkt alle 2 Wochen stattfindet in der Scheune treffen und dort etwas grillen und leckere Getränke zu uns nehmen. Wir freuen uns wieder auf Zahlreiche Teilnahme und ein gutes Gelingen. [FL]

 

Nachtrag / Ergänzung vom 11.03.2020 — Der Vorstand hat sich kurzfristig nach eingehender Beratung entschieden, das gemeinsame Beisammensein nach der Sammelaktion als Vorsichtsmaßnahme gegen eine weitere unkontrollierte Verbreitung des „Corona-Virus“ in diesem Jahr ausfallen zu lassen ! [JN]

Hennef schwingt den Besen

Hennef schwingt den Besen 2020 – Bildquelle: Jens Nowak

[JN] „Hennef schwingt den Besen“ – und Happerschoß macht natürlich auch in diesem Jahr wieder bei der tollen Aktion mit !

Um von unachtsamen und selbstverliebten (Un-)Menschen weggeworfenen Unrat aus der umliegenden Natur und aus unserem schönen Dorf zu entfernen treffen wir uns am Samstag, 21. März auf dem Dorfplatz mitten im Ort.

Los gehts um 10:00 Uhr – dann werden Handschuhe, Greifzangen und Müllbeutel ausgegeben, um danach in kleinen Gruppen durch das Dorf zu ziehen und auch die nahe Umgebung vom Müll zu befreien. Es wird ein befreiender Frühjahrsputz, der leider jedes Jahr nötig ist, um nicht im gedankenlos weggeworfenen Unrat „der Anderen“ zu ersticken.

Macht mit und schwingt die Besen! Zum Ausklang gegen 13:00 Uhr lädt der Heimatverein Happerschoß auf den Pützemichplatz ein, dort gibt es als Stärkung für die fleißigen Helfer kühle Getränke und warme Speisen vom Grill ! WIr freuen uns auf Euch und sagen schonmal Danke für Eure Unterstützung !!! Ob kleine Hände, große Hände, alte Hände und junge Hände, flinke, langsame, ungeschickte oder geübte Hände – total egal —– viele Hände – schnelles Ende.

 

Nachtrag / Ergänzung vom 11.03.2020

Der Vorstand hat sich kurzfristig nach eingehender Beratung entschieden, das gemeinsame Beisammensein nach der Sammelaktion als Vorsichtsmaßnahme gegen eine weitere unkontrollierte Verbreitung des „Corona-Virus“ in diesem Jahr ausfallen zu lassen ! [JN]

 

Nachtrag / Ergänzung vom 16.03.2020

Gemäß der Verfügung des Bürgermeisters findet die Aktion nicht statt. [JS]

Sankt Martin am 10. November 2019

Ankündigung: Sankt Martin in Happerschoß am Sonntag 10.11.2019

Zugweg 2019

Auch in diesem Jahr wird in Happerschoß traditionell das Martinsfest gefeiert. Nachdem an der Kirche gemeinsam gesungen wurde geht es am 10. November um 18.15 Uhr zusammen durch das Dorf. Mit dem Sankt Martin hoch zu Pferd voran, vielen bunte Laternen und musikalischer Begleitung ziehen wird über den Annoplatz, den Dorfplatz und nach rechts in den „Gutsgarten“. Anschließend nach links in den „Wahnbachweg“, wieder links „Im Fußgarten“. Von hier gehen wir dann nach rechts den „Talsperrenweg“ herunter bis wir am Ende nach links in den „Pützemichweg“ einbiegen.Dort auf der Wiese wird das große Martinsfeuer entzündet. Der Zugweg ist in diesem Jahr 1.2 Kilometer kurz. Danach laden wir Euch herzlich zu Glühwein, Weckmännern und Getränken auf den Pützemichplatz ein. Bei der Haussammlung in den nächsten Wochen werden die Gutscheine für Weckmänner ausgegeben, und jeder Spender wird Glückslose erhalten, um an der Verlosung für den Riesenweckmann teilzunehmen.

Es wäre toll, wenn die Anwohner am Zugweg diesen mit vielen Lichtern schmücken würden. Wie in den Vorjahren sind zu Ihrer und unserer aller Sicherheit Fackeln ausschließlich für die Zugsicherung erlaubt. [JN]

Bildquelle: HVH / J.Nowak

neue Termine für Helfereinsätze 2019

Der Frühling naht: Ihre Hände werden gebraucht und hierbei können sie uns gerne helfen.

Wir brauchen wieder Hilfe auf dem Spielplatz: Laub muss weg und der Bücherschrank soll aufgestellt werden. Das Klettergerüst muss neu gestrichen werden. Die Pflanzen brauchen die nötige Vorbereitung für das Frühjahr.

Termin: Samstag, den 13. April 2019 ab 10.00 Uhr auf dem Spielplatz.

 

Vorankündigung: Ein weiterer Termin auf dem Spielplatz zur Pflege der Pflanzen wird sein:

Samstag, den 25. Mai 2019 ab 10.00 Uhr auf dem Spielplatz.

 

Auch auf dem Pützemichplatz sind einige Arbeiten liegen geblieben die wir jetzt mal angehen wollen.

Termin: Samstag, den 27. April 2019 ab 10.00 Uhr auf dem Pützemichplatz.

 

Wer denn nicht am Samstag Zeit hat, auch in der Woche wollen wir daran arbeiten, weitere Informationsstelen aufzustellen.

Termin: Mittwoch, den 17. April 2019 ab 17.30 Uhr auf dem Annoplatz.

 

Danke für eure Mitarbeit. Mundpropaganda ist eine tolle Möglichkeit andere zu motivieren.

Bei der Dorf-Quelle e.V. geht es weiter !

Liebe Mitglieder des Heimatverein Happerschoß e.V., liebe Freunde und Förderer,

wie sie ja alle wissen sind wir als Heimatverein Happerschoß e.V.  maßgeblich daran beteiligt, dass es das DORV-Projekt in Happerschoß/Heisterschoß gibt.

Wir wollen dieses auch weiterhin gerne unterstützen.

Es ist jetzt ein neuer Verein namens „Dorf-Quelle e.V.“ gegründet worden und dieser wird nächsten Samstag seinen neuen Briefkasten und seinen neunen Schaukasten an seinem neuen Standort einweihen. Es geht also alles immer weiter voran und wir sind guter Hoffnung bald mit den ersten Dienstleitungen beginnen zu können. Nähere Informationen kann ihnen der Vorsitzende des neuen Vereins, Martin Hauck, gerne an diesem Tag erläutern. Es wird einen kleinen Imbiss und Getränke geben.

Also kommen Sie bitte zur Einweihung vorbei, am Samstag, den 30. März 2019 um 11.00 Uhr in der Annostraße 46 in Happerschoß. Wir würden uns freuen, wenn sie an diesen Termin teilnehmen würden.

Jahreshauptversammlung des Heimatvereins

Zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung möchten wir alle Mitglieder und interessierte Bürger gerne einladen.

Die Versammlung findet am 03.04.2019 ab 19.30 Uhr im Pfarrheim in Happerschoß statt.

Neben den Vorstandswahlen dürften die Fragen an den Bürgermeister zu aktuellen Themen der Stadt Hennef sowie Informationen zum Stand „multifunktionales Nahversorgungszentrum“ im Ortszentrum von Happerschoß von großem Interesse sein.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Die Tagesordnung entnehmen Sie bitte Ihrer persönlichen Einladung oder dem Infoblatt des Heimatvereins.

Gründungsversammlung für den DORV-Verein

Eine Nahversorgung für unsere Dörfer soll entstehen!

Happerschoß und Heisterschoß machen sich auf den Weg

 

[SH] Die Happerschosser und Heisterschosser sollen sich in ihrem Dorf wohl fühlen. Hier sieht sich auch der Heimatverein Happerschoß e.V. verantwortlich. Deswegen betrachtet man es auch dort mit zunehmender Sorge, dass sich in den letzten Jahren alle wesentlichen Versorgungsstrukturen im Dorf in Wohlgefallen auflösten.

Ein Vortrag von Prof. Dr. Gerhard Henkel im März 2018 in der Meys Fabrik zur Entwicklung im ländlichen Raum brachte den richtigen Denkanstoß: Seiner Auffassung nach ist es nicht nur Aufgabe der Politik und Verwaltung, diese Entwicklung zu stoppen oder gar umzukehren: Auch die Bürger in den Dörfern selbst sind gefragt, wenn sie sich ihre lebenswerte Heimat bewahren möchten!

Erste Kontakte zum DORV-Zentrum waren zu diesem Zeitpunkt bereits geknüpft. Sie wurden nun vertieft und gemeinsam mit deren Fachleuten initiierte der Heimatverein Happerschoß e.V. einen Beteiligungs- und Planungsprozess zur zukünftigen Versorgungssituation in den beiden Dörfern. Vielleicht haben auch Sie über die Fragebogenaktion, die Einladungen zu den Informationsabenden oder die Presseartikel bereits davon erfahren.

All diese Aktivitäten entwickelten sich im Herbst 2018 zu einem vielversprechenden Planungsprozess für ein dörfliches Nahversorgungszentrum. Im Oktober bildeten sich mehrere Arbeitsgruppen, an denen sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger aus beiden Dörfern beteiligten, als hätten die Happerschosser und Heisterschosser nur auf dieses Startsignal gewartet.

Das Ergebnis: In Happerschoß soll ein Dorf-Zentrum mit einem Laden für den alltäglichen Bedarf, mit nachbarschaftlichen Unterstützungsangeboten und einem Treffpunkt für alle Dörfler entstehen. Damit soll das Angebot weit über den Verkauf von Brötchen, Eiern und Briefmarken hinausgehen.

Um diese Ideen weiter zu verfolgen und Realität werden zu lassen, haben sich die Unterstützer des Projektes dazu entschlossen, einen Verein zu gründen, der die weiteren Vorbereitungsarbeiten in Angriff nehmen wird. Dabei ist es allen bisher Aktiven wichtig, dass sich weitere Unterstützerinnen und Unterstützer aus beiden Dörfern finden. So ist weiterhin der Einstieg in eine der bestehenden Arbeitsgruppen möglich, doch auch über eine ideelle Unterstützung der Idee des Dorf-Zentrums in Form einer Mitgliedschaft im neuen Verein wäre großartig!

Alle Happerschosser und Heisterschosser sind herzlich eingeladen, die Gründungsversammlung zu besuchen und Mitglied zu werden. Hierzu haben Sie Gelegenheit.

 

Gründungsversammlung des Vereins

am Dienstag, den 11.12.2018, 19.30 Uhr

Im Pfarrheim Sankt Remigius

Kirchgasse 5, 53773 Hennef-Happerschoß

 

Ansprechpartner aus den Arbeitsgruppen:

Martin Hauck (martin.hauck@freenet.de)

Susanne Heyd (susanne_heyd@yahoo.com)

 

Mehr Informationen zum Planungsprozess und zum Planungspartner finden Sie unter www.heimatverein-happerschoss.de und www.dorv.de

Sankt Martin 2018 – 10. November in Happerschoß

Die Geschichte vom Sankt Martin

 

Quelle: wikipedia

[JN] Am 11. November feiert man in katholischen Regionen Deutschlands den heiligen Sankt Martin von Tours. Man erzählt die Geschichte des einfachen Soldaten Martin: Dieser ritt an einem sehr kalten Tag im Herbst auf einem Pferd durch das Land. Außer seinem Mantel, einem Schwert und Helm trug er nichts bei sich. Am Stadttor begegnete er einem armen Bettler, der im Schnee fror. Da bekam Martin so ein schlechtes Gewissen, dass er sein Schwert nahm und den Mantel in zwei Teile schnitt. Den einen Teil gab er dem Armen, in den anderen Teil hüllte er sich selbst. Nach diesem Akt beschloss Martin, anstatt Soldat Bischof zu werden. So wollte er vielen Menschen helfen und Gutes tun.

Gefeiert wird dieser Tag mit einem Martinsfest und vielen Bräuchen. Vor allem Kinder erfreuen sich darauf ! Denn in vielen Dörfern findet ein Sankt-Martins-Umzug statt. Bei diesem Umzug ziehen Kinder mit beleuchteten Laternen durch die Straßen der Dörfer. Diese bunten Laternen basteln sie im Vorfeld aus Pappe, Luftballons, Schachteln oder Papptellern. Während des Umzuges begleitet sie ein Mann auf einem Pferd, der sich als Sankt Martin verkleidet hat. Gemeinsam werden Martinslieder wie „Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne“ gesungen. Zum Abschluss versammeln sich alle an einem großen Martinsfeuer. Und zur Freude der Kleinsten isst man Martinsbrezeln (Zuckerbrezeln) und trinkt dazu heißen Punsch.

 

Zugweg 2018 – Samstag 10. November – Happerschoß

In Happerschoß geht der Zug in diesem Jahr am Samstag, 10. November nach der Familienmesse (Beginn: 17:30 Uhr) in St.Remigius. Aufstellung ist anschließend am Annoplatz, wir gehen um 18:00 Uhr los, über den Dorfplatz in den Gutsgarten, am Ende links (kurzes Stück Wahnbachweg), Zur Eichenbitze, Im Scheidebungert, In der Flent (vor dem Haus mit der Kuh rechts ab), Zum Steimel, dann biegen wir rechts in den Talsperrenweg ein, dem wir jetzt nur noch bergab folgen, bis wir nach dem letzten Haus auf der linken Seite am Pützemichweg unseren Feuerplatz erreichen. Der gesamte Zugweg ist nur 1,3 km lang. Nach dem Feuer ist es nicht mehr weit bis zum Pützemichplatz, wo es warme Getränke und ein paar Kleinigkeiten zu Essen gibt.

Bekanntgabe „Ergebnis Fragebögen“

Am 25. September ist es endlich so weit. Dann wird das Ergebnis der Fragebogenaktion zum Nahversorgungszentrum bekannt gegeben. Was sich jetzt schon sagen läßt ist, dass die Beteiligung der Happerschoßer und Heisterschoßer Bürger außergewöhnich gut war.

Wir laden Sie ein, am 25.09. um 19.00 Uhr ins Pfarrheim St.Remigius (Happerschoß) zu kommen, um bei der Bekanntgabe des Ergebnisses dabei zu sein. An diesem Abend werden auch die ersten Arbeitsgruppen gebildet, die den weiteren Fortgang planen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.